Projekt LICHT INS DUNKEL ist gestartet

Vielen Dank, dass Sie die Aktion LICHT INS DUNKEL unterstützen möchten!

Wenn Sie dieses Produkt der Gabriel Technology Platform™ auf Ihrem Mobiltelefon anbringen, zeigen Sie allen, dass Sie LICHT INS DUNKEL unterstützen. Die Idee dieser Aktion entstand aus den mittlerweile so vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten und der großen Akzeptanz für Smartphone & Co., die noch nie dagewesene Höhen erreicht hat. Von uns Konsumenten wird immer mehr Leistung und Geschwindigkeit gefordert und dies von der Industrie auch erfüllt, wie es die neuesten Handymodelle zeigen. Jeder, der ein Mobiltelefon besitzt, möchte es auch nutzen – und das nicht nur, um zu telefonieren. Internet, Kalender, Kamera, Diktiergerät usw. erweitern die Vielzahl der Verwendungsmöglichkeiten eines Mobiltelefons. Wir können mit dem MSM-Handy-Chip eine messtechnisch nachweisbare Lösung zur Reduzierung elektrischer und magnetischer Felder und deren Wechselwirkungen für alle Nutzer von Mobiltelefonen anbieten.

Sie betreiben mit dieser speziellen

LICHT INS DUNKEL

Edition Ihre persönliche Prävention!

Der LICHT INS DUNKEL MSM-Mobil-Chip

MSM – das steht für molekulare Strukturmodifikation. Der MSM-Handy-Chip wirkt feldkatalytisch auf das sogenannte EMI-Potenzial (elektromagnetisches Interferenzpotenzial) ein, das sich dadurch nicht so ausgeprägt aufbauen kann. Das EMI-Potenzial ist eine physikalische Definition für das durch Interferenz von verschiedenen elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Feldern entstehende Leistungspotenzial am Überlagerungsort.

Reduzieren auch Sie eine Elektrosmogbelastung Ihres Mobiltelefons messbar und spenden Sie gleichzeitig für die Aktion von LICHT INS DUNKEL und damit für Menschen, die unsere Hilfe und Unterstützung brauchen!

Messbare Erfolge...

Die Wirkung des MSM-Handy-Chips auf das EMI-Potenzial ist messtechnisch belegbar. Durch den Vergleich einer Vormessung (mit Testsimkarte ohne MSM-Handy-Chip) und einer Nachmessung (mit Testsimkarte und mit MSM-Handy-Chip) desselbe Smartphones und der Darstellung gemäß Ampelprinzip ist die Wirkung des MSM-Handy-Chips deutlich sichtbar. Unten stehende Messungen wurden im Oktober 2014 mit dem MSM-Handy-Chip (LID-Edition) an einem aktuellen Smartphone durchgeführt.

Vormessung (ohne MSM-Handy-Chip)

Graphische Darstellung des EMI-Potenzials im Raster sowie direkt an einem Norm-Kunstkopf

Nachmessung (ohne MSM-Handy-Chip)

Graphische Darstellung des EMI-Potenzials im Raster sowie direkt an einem Norm-Kunstkopf

Durch den Einsatz des MSM-Handy-Chips wird das EMI-Potenzial um 92,15 % reduziert.

Mit freundlicher Genehmigung des Geophysikalische-Forschungs-Gruppe e.V. (Messprotokoll 0563)

... objektiv und reproduzierbar

Unten stehende Messungen wurden 2012 mit einem der meistverkauften Smartphones durchgeführt. Die Wirkung des MSM-Handy-Chips auf das EMI-Potenzial ist auch hier messtechnisch belegbar. Dieses Modell besteht aus mehr Metallanteilen als das neueste Nachfolgemodell, das auf der vorherigen Messungen dargestellt wurde. Der Vergleich der beiden Messungen aus 2012 und 2014 zeigt, dass sich beim neueren Modell die Messwerte deutlich verringert haben. Bei den Nachmessungen zeigt sich dennoch, dass die Gabriel-Technologie unverzichtbar ist.

Vormessung (ohne MSM-Handy-Chip)

Graphische Darstellung des EMI-Potenzials im Raster sowie direkt an einem Norm-Kunstkopf

Nachmessung (ohne MSM-Handy-Chip)

Graphische Darstellung des EMI-Potenzials im Raster sowie direkt an einem Norm-Kunstkopf

Durch den Einsatz des MSM-Handy-Chips wird das EMI-Potenzial um 97,41 % reduziert.

Mit freundlicher Genehmigung des Geophysikalische-Forschungs-Gruppe e.V. (Messprotokoll 0465)

So einfach wird der MSM-Mobil-Chip angebracht!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

©   Gabriel-Tech GmbH  2006 - 2017

Anrufen

E-Mail

Anfahrt