Studien-Veröffentlichungen

Neue Studien

Studien-Recherche 2017-1

Die negativen Auswirkungen auf die Fertilität (Spermien, Embryo) sind durch mehr als 130 Studien bewiesen (1), ebenso wie der Wirkmechanismus "Oxidativer Zellstress", wozu 2015/16 drei umfangreiche Reviews erschienen sind (2). Die 12 Studien, die diese Studienrecherche enthält, sind eine weitere Bestätigung der schon bekannten Studienlage.

 

Studien-Recherche 2016-4

Mobilfunk-Studienergebnisse bestätigen Risiken Studienrecherche 2016-4 veröffentlicht In diesem Sonderdruck des Reviews von Hensinger / Wilke wird ein Überblick über neue Forschungsergebnisse gegeb...

 

Studien-Recherche 2016-3

ATHEM - Report 2 der AUVA-Versicherung bestätigt Kanzerogenität / EHS - Leitlinien und Fallbeispiele / Hypothesen zu Wirkmechanismen

 

Studien-Recherche 2016-2

Neben der NTP-Studie, werden weitere 11 Studien besprochen. Die Themen sind dabei: Oxidativer Zellstress und Vitamin C, Auswirkungen der Mobilfunkstrahlung auf die Fruchtbarkeit, die Herztätigkeit, das Wohlbefinden und die Gedächtnisleistung.

 

Studien-Recherche 2016-1

Die Risiken des Mobilfunks werden durch neue Studien belegt. In der Studienrecherche 2016 - 1 werden neue Arbeiten zur Wirkung auf Spermien, Embryos, auf die Blut-Hirn-Schranke und auf Kognition & Verhalten besprochen.

 

Studien-Recherche 2015-4

WLAN verstört Ameisen. Neue Studien zu WLAN und zu Wirkungen auf die Reproduktionsorgane, Pflanzen, oxidativem Zellstress und DNA-Schädigungen. Vierzehn neue Studien werden besprochen, u.a. sieben zu WLAN-Wirkungen, vier zu Auswirkungen auf Spermien, Embryo und Hoden.

 

Studien-Recherche 2015-3

Oxidative Mechanismen der biologischen Aktivität bei schwachen hochfrequenten Feldern: Dieser Review von Yakymenko et al. ist die wichtigste Publikation, die in unserer Reihe "Studienrecherche" im dritten Quartal 2015 besprochen wird.

 

Studien-Recherche 2015-2

Die Diagnose-Funk Studienrecherche 2015-2 mit Rezensionen 12 neuer Studien ist erschienen. ...

 

Studien-Recherche 2015-1

Studien zur Wirkung der nicht-ionisierenden Strahlung auf Spermien und Embryos haben große praktische Relevanz, da die Strahlungsbelastung durch die körpernahe Dauernutzung durch Smartphones und Tablets drastisch gestiegen ist ...

 

Yakymenko et al

Zweck dieser Studie ist die Datenanalyse aus Versuchen zu oxidativen Wirkungen von Hochfrequenzstrahlung niederer Intensität in lebenden Zellen

 

Chen C

Einwirkung von 1800-MHz-Strahlung hemmt das Neuritenwachstum von embryonalen neuralen Stammzellen.

 

A-C

 

Adlkofer: Technik ohne Risiko? Mobilfunk eine Technik ohne Risiko für die Gesundheit der Menschen? >>> Vortrag, gehalten auf der Offenen Akademie Gelsenkirchen, 2007 von Prof. Dr. Franz Adlkofer

 

AUVA-REPORT: Athermische Wirkungen bestätigt Die österreichische AUVA gab an der Med. Universität in Wien eigene Forschungen in Auftrag. Die Ergebnisse wurden im ATHEM-Forschungsbericht Nr.47 veröffentlicht.

 

Belyaev: Non-thermal Biological Effects Belyaev, I. Y. (2005). Non-thermal Biological Effects of Microwaves. Microwave Review, 11 (2), 13-29.

 

Belyaev: Risikoabschätzung von Langzeitexposition Belyaev I. Y.: Risikoabschätzung von Langzeitexpositionen gegenüber nichtthermischer Mobilfunk-Mikrowellenstrahlung, VALDOR Symposium Values in Decisions on Risks herausgegeben von K. Andersson Stockholm (Schweden), 2006. S. 290 297.

 

Bioinitiative Report 2012 Diagnose-Funk veröffentlicht autorisierte Übersetzung der Zusammenfassung ...

 

Buchner: Veränderung bedeutsamer Neurotransmitter In der Zeitschrift umwelt-medizin-gesellschaft 1 / 2011 wird die Rimbach-Studie veröffentlicht. In ihr wird nachgewiesen, dass sich durch die Dauerstrahlung von Mobilfunkmasten Neurotransmitter ...

 

BUND Positionspapier 46 Am 29.10.2008 stellte der BUND sein Positionspapier zur Mobilfunktechnologie vor, mit der eindeutigen Aussage: Menschen, Tiere und Pflanzen werden durch die Strahlenbelastung geschädigt ...

 

Cherry: ICNIRP-Richtlinien-Kritik Neil Cherry Studie in Deutsch: Kritik der Einschätzungen der Auswirkungen auf die Gesundheit in den ICNIRP Richtlinienfür Hochfrequenz- und Mikrowellenstrahlung (100 kHz 300 GHz)

 

Cherry: Mobilfunkstrahlung als Risiko Cherry Neil: Mobilfunkstrahlung als schwerwiegendes Risiko für biologische Systeme und Gesundheit, 2000, Dt.

 

Cook et al: early research on biological effects Cook H.J., N.H.Steneck, A.J.Vander and G.L. Kane: Early research on the biological effects of microwave radiation: 1940-1960 in: Annals of Science, Vol 37, Number 3, May 1980.

 

D-F

Davis: Vortrag zum Stand der Wissenschaft Diagnose Funk hat das Video eines aufrüttelnden Vortrages veröffentlicht. Am 4. April 2012 referierte Prof. Devra Davis über die internationalen Forschungsergebnisse zu biologischen Wirkungen der Mobilfunkstrahlung ...

 

Desai: Pathophysiology of cell phone radiation Übersichtsartikel. Pathophysiologie der Mobilfunkstrahlung: Oxidativer Stress und Karzinogenese mit dem Studienschwerpunkt auf dem männlichen Fortpflanzungssystem. Nisarg R. Desai1,2, Kavinra K. Kesari3 und Ashok Agarwal*1 ...

 

Diagnose-Funk: DNA bricht je nach Sponsor Diagnose-Funk Brennpunkt. Bereits im März 1959 beobachteten Forscher aus Connecticut (New England, USA) erstmals Erbgutschäden nach einer radiofrequenten Bestrahlung [1]: "Die beobachteten Effekte ...

 

Diagnose-Funk: Studienüberblick Fruchtbarkeit Mobilfunkstrahlung, Spermienschädigung, Embryotoxizität. Aufklärung und Vorsorge sind überfällig. Ein Studienüberblick von Diagnose-Funk ...

 

ECOLOG EMF-Handbuch EMF-Handbuch 'Elektromagnetische Felder: Quellen, Risiken, Schutz' Das ECOLOG-Institut hat ein EMF-Handbuch 'Elektromagnetische Felder: Quellen, Risiken, Schutz' herausgegeben. Das Handbuch, dessen...

 

ECOLOG: Bewertung des Erkenntnisstandes Biologische Wirkungen schwacher HF-Felder und Empfehlungen zur Begrenzung der Expositionen durch Sendeanlagen ...

 

ECOLOG: EMF und Spermien Das renommierte ECOLOG-lnstitut hat eine Auswertung von Studien vorgelegt zu den Auswirkungen von...

 

Ecolog: Wirkmechanismus von EMF ECOLOG-Institut veröffentlicht Artikel zum Wirkmechanismus von EMF, Dr.H.-P.Neitzke, ECOLOG-Institut: Einfluss schwacher Magnetfelder auf Biologische Systeme: Biophysikalische und biochemische ...

 

EEA: Späte Lehren - Frühe Warnungen Die Europäische Umweltagentur (EEA) hat im Jahr 2001 die Monographie "Späte Lehren aus frühen Warnungen: Das Vorsorgeprinzip 1896 2000" in englischer Sprache veröffentlicht. In dieser Studie wird...

 

Eger: Evidenz für eine Dosiswirkungsbeziehung Ein Ärzteteam stellt in umwelt.medizin.gesellschaft | 23 | 2 /2010 die Selbitz-Studie vor: Spezifische Symptome und Mobilfunkstrahlung in Selbitz (Bayern) Evidenz für eine Dosiswirkungsbeziehung....

 

EUA: Späte Lehren aus frühen Warnungen In dieser Studie wird untersucht, wie das Konzept der Vorsorge in den letzten hundert Jahren von politischen Entscheidungsträgern und -trägerinnen im Umgang mit einer Vielzahl von Risiken angewendet wurde...

 

G-I

Gandhi: Expositionsgrenzwerte Beim gegenwärtigen Zulassungsverfahren für Handys wird das Plastikmodell eines Kopfes verwendet, welches als "Specific Anthropomorphic Mannequin" (SAM) [= "spezifische menschenähnliche Puppe"] bezeichnet wird ...

 

Genuis / Lipp: Elektrohypersensibilität Diagnose-Funk veröffentlicht deutsche Übersetzung des Forschungsüberblicks von Genuis / Lipp (2011): "Elektromagnetische Hypersensibilität Tatsache oder Einbildung?" Seit der flächendeckenden ...

 

Goldsworthy: The Biological Effects Dr. Andrew Goldsworthy: "The Biological Effects of Weak Electromagnetic Fields >>> Im "Elektrosmogreport" 12/2007 fasst die Dipl. Biologin Isabel Wilke seine Darstellung zusammen.

 

Goldsworthy: The cell phone and the cell Goldsworthy Andrew: The cell phone and the cell, 1st Hellenic Congress, May 2008

 

Hacker: Wirkungen von GSM-Sendeanlagen Das körpereigene Abwehrsystem wird tatsächlich geschwächt. Biochemisch zeigte sich in den Speichelanalysen, dass höhere Exposition zu einer biologisch relevanten Immunsuppression führte. Es zeigte sich ...

 

Hardell/Sage: Biologische Wirkungen Biologische Wirkungen durch Exposition mit elektromagnetischen Feldern im Kontext der gesetzlichen Expositionswerte von Lennart Hardell und Cindy Sage

 

Hardell: Erhöhtes Hirntumorrisiko Warnung vor 7-fach erhöhtem Tumorrisiko bei Handynutzung Neue Schwedische Studie: Mikrowellen als "möglicherweise Krebs erregend" bestätigt - Forderung nach WHO-Eingruppierung in "Krebs erregend" ...

 

Hecht: Anhörung im Bay. Landtag Dokumentation zum Vortrag von Prof. em. Prof. Dr. med. habil. Karl Hecht anlässlich der Anhörung im Bayerischen Landtag zur Thematik: "Mobilfunk / Elektrosmog / Gesundheit" am 07.07.2006

 

Hecht: Auswertung russ. Studien Biologische Wirkungen Elektromagnetischer Felder im Frequenzbereich 0-3 GHz auf den Menschen, Studie russischer Literatur von 1960 1996 im Auftrag des Bundesministerium für Telekommunikation Auftrag-Nr. 4131/630 402, 14. 11. 1996 ...

 

Hecht: Überlastung der Städte mit Sendeanlagen Wenn nicht in naher Zukunft angemessene Vorkehrungen und Kontrollen eingeführt werden, die auf einem grundsätzlichen Verständnis der biologischen Wirkungen elektromagnetischer Strahlungen basieren, wird die Menschheit...

 

Hellenic Congress (1st) 1st Hellenic Congress on the effects of electromagnetic radiation with international participation; Tagungsband, 2008

 

Hyland - STOA-Bericht EUROPÄISCHES PARLAMENT. Generaldirektion Wissenschaft-Direktion ASTOA - Bewertung Wissenschaftlicher und Technologischer Optionen Options Brief und Zusammenfassung PE Nr. 297.574 März 2001 ...

 

ICEMS Monograph 2010 NON-THERMAL EFFECTS AND MECHANISMS OF INTERACTION BETWEENELECTROMAGNETIC FIELDS AND LIVINGMATTER. An ICEMS Monograph. Edited by Livio Giuliani and Morando Soffritti ...

 

ICNIRP: Guidelines for Limiting Exposure ICNIRP (International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection): Guidelines for Limiting Exposure to Time Varying Electric, Magnetic, and Electromagnetic Fields (up to 300 GHz), 1999

 

J-L

JIM-Studie 2007 Jugend, Information, (Multi-)Media Basisstudie zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland. Seit 1998 wird mit der JIM-Studie im jährlichen Turnus eine Basisstudie zum Umgang von 12- bis 19...

 

Kanadische Gesundheitsbehörde warnt Kanadische Gesundheitsbehörde warnt vor Spermienschädigungen durch Handys Erschienen in Kompakt...

 

Kundi: Epidemiologische Untersuchungen Epidemiologische Untersuchungen zu hochfrequenten elektromagnetischen Feldern. Michael Kundi, Institut für Umwelthygiene, Universität Wien Jahresfortbildungstagung des Referates Umweltmedizin der Österreichischen Ärztekammer

 

Liebesny: Kurz- und Ultrakurzwellen Liebesny Paul: Kurz- und Ultrakurzwellen, Biologie und Therapie, Sonderbände zur Strahlentherapie, 1935

 

Lutz, Adlkofer: Einwände gegen Grenzwerte Lutz Josef, Adlkofer Franz: Einwände gegen die derzeitigen Grenzwerte für Mikrowellenstrahlung, Chemnitz 2007

 

M-O

Mosgöller: Forschung zu athermischen Wirkungen Zusammenfassender Bericht zum Stand der Forschung zur Gentoxität von Prof. Wilhelm Mosgöller, Med. Universitär Wien, Titel: Vorsorge aufgrund wiederholter Feststellung sogenannter a-thermischer Wirkungen ...

 

Neitzke: Forschung tut Not! Dr.Neitzke vom ECOLOG-Insitut setzt sich mit den Argumenten von Prof. Glaser in dessen Artikel "Forschung tut Not?" auseinander, ersetzt das Fragezeichen bei Glaser durch ein Ausrufezeichen...

 

Oberfeld: Umweltmedizinische Beurteilung ÖÄK Diplomkurs Umweltmedizin. Seminar 3 Elektromagnetische Felder

 

P-R

RNCNIRP: Radiation Guidelines The Russian National Committee on Non-Ionizing Radiation Protection (RNCNIRP) and the radiation guidelines, Power Point Folien, Stockholm 2005

 

Ruzicka: Macht Elektrosmog krank ? von Univ.-Doz.Dr.Ferdinand Ruzicka Habilitiert für Medizinische Physik mit besonderer Berücksichtigung der Zytophysik

 

Ruzicka: Schlussfolgerungen aus wiss. Literatur Schlussfolgerungen aus der bisherigen wissenschaftlichen Literatur über Bioeffekte durch elektromagnetische Felder (EMF)

 

Ruzicka: Verifizierung schädigender Wirkung Anhörung im Bayrischen Landtag am 20.Juli 2007 von Univ.-Doz .Dr. Ferdinand Ruzicka Nach wie vor werden bei Mobilfunkstrahlung nur thermische Bioeffekte anerkannt und nur dagegen schützen die vorhandenen...

 

Ruzicka: Wirkungsweise auf biologische Systeme Die physikalische Möglichkeit eines EMF (Elektromagnetisches Feld) biologische Effekte ("Bioeffekte") in lebenden Zellen oder Geweben auszulösen ist auf drei verschiedene Komponenten zurückzuführen

 

S-U

Schliephake: Kurzwellentherapie Schliephake Erwin: Kurzwellentherapie Die medizinische Anwendung elektrischer Höchstfrequenzen, Stuttgart, 1960.

 

Schott et al: Finanzierung von Arzneimittelstudien Deutsches Ärzteblatt über den Einfluss der Industrie auf Forschungsergebnisse: "Finanzierung von Arzneimittelstudien durch pharmazeutische Unternehmen und die Folgen"

 

Schulmaterial mit Hintergrundinformationen Schulmaterial mit Hintergrundinformationen für die Klassen 4 - 10 Handy und Mobilfunkstrahlung In einem Projekt des Fachbereichs Physik der Pädagogischen Hochschule Heidelberg wurde das erste, ind...

 

SSK: Schutz vor elektromagnetischer Strahlung Deutsche Strahlenschutzkommission (SSK), 1991: Schutz vor elektromagnetischer Strahlung Empfehlung der Strahlenschutzkommission

 

Steneck et al: Ursprünge von Sicherheitsstandards Das Standardwerk zur Diskussion um Grenzwerte hat der US Historiker Prof. Nicholas H. Steneck in dem Buch "The Microwave Debate" (1984), Hrsg. vom Massachussets Institute of Technology, verfasst...

 

Swisscom Patent Am 2. September 2004 liess Swisscom eine Erfindung international patentieren, welche bei drahtlosen Computer- Netzwerken vom Typ WLAN den Elektrosmog reduzieren soll

 

Tagungsband: Schädigungen durch Hochfrequenzsender Tagungsband 1.Bamberger Mobilfunk-Ärzte-Symposium Otto-Friedrich Universität, Markushaus Schädigungen des Menschen durch Hochfrequenzsender sind seit Jahrzehnten "Stand des Wissens" Teil I: Path...

 

V-Z

Waldmann-Selsam: Baumschäden Die Ärzte Dr. Cornelia Waldmann-Selsam und Dr. Horst Eger veröffentlichten in der Zeitschrift Umwelt - Medizin Gesellschaft einen beeindruckenden Forschungsbericht über Auswirkungen der Hochfrequenzstrahlung ...

 

Warnke: Ein initialer Mechanismus Dr. Ulrich Warnke: Ein initialer Mechanismus zu Schädigungseffekten durch Magnetfelder bei gleichzeitig einwirkender Hochfrequenz des Mobil- und Kommunikationsfunks", umwelt-medizin-gesellschaft ...

Warnke: Gefährdung durch elektromagnetische Felder Auszug aus Dr. rer. nat. Ulrich Warnke in Co Med 7+8/99. Gefährdung durch elektromagnetische Felder? Der aktuelle Stand der Diskussion

 

Warnke: Leistungsflussdichten-Effekte am Menschen Warum können kleinste Leistungsflussdichten elektromagnetischer Energie große Effekte am Menschen auslösen?

 

Warnke: Macht Mobilfunk krank? Macht Mobilfunk krank? Risiken elektromagnetischer Felder für die Gesundheit

 

Warnke: Mobilfunk fördert Stress und Burn-Out Aktualisert am 01.06.2013. Steigende "Burn-out"- Inzidenz durch technisch erzeugte magnetische und elektromagnetische Felder des Mobil - und Kommunikationsfunks

 

Warnke: Reizthema Mobil- und Kommunikationsfunk Technischer Kommunikationsfunk ist nur möglich, weil keine natürliche HF-Strahlung stört

 

Warnke: Schädigung des Organismus Dr. Ulrich Warnke: Schädigung des Organismus durch Mobil- und Kommunikationsfunk; Anhörung des Ausschusses für Umwelt und Gesundheit zu Auswirkungen nicht ionisierender elektromagnetischer Strahlung ...

 

Warnke: Schädigungen und Stand des Wissens Teil I: Pathologischer Wirkungsmechanismus der Schädigung: induzierter nitrosativer/oxidativer Stress. Teil II: Physikalisch möglicher Mechanismus der Schädigung: NO-Radikal-Anregung und -Stabilisierung durch Kombination von DC-Feldern mit Radio- und Mikrowellen

 

Yakymenko: Langzeiteinwirkung von Mikrowellen Experimental Oncology 2011, Review, 33,2, 62-70 Langzeiteinwirkung von Mikrowellen - Bestrahlung durch Radar und Mobilfunk löst Krebswachstum aus I. Yakymenko1,2*, E. Sidorik1, S. Kyrylenko3, V. ...

 

Yakymenko: Mikrowellen ein Oxidationsmittel Die ukrainische Forschergruppe um Igor Yakymenko am Kiewer Institut für experimentelle Pathologie, Onkologie und Radiobiologie sieht es als bewiesen an, dass Mobilfunkstrahlung zu schädigenden Oxidationsprozessen ...

2014

 

Adams JA Wirkung von Mobilfunktelefonen auf die Spermienqualität. Systematischer Überblick und Meta-Analyse.

Chen C Einwirkung von 1800-MHz-Strahlung hemmt das Neuritenwachstum von embryonalen neuralen Stammzellen.

Gorpinchenko I Der Einfluss direkter Mobiltelefon-Bestrahlung auf die Spermienqualität.

Kumar S Wirkung elektromagnetischer Bestrahlung eines 3G-Handys auf das männliche Reproduktionssystem der Ratte in einem simulierten Szenario.

Morgan et al Warum Kinder Mikrowellenstrahlung stärker absorbieren als Erwachsene: Die Konsequenzen ...

Shahbazi-Gahrouei D Gesundheitliche Wirkungen beim Wohnen in der Nähe einer Mobilfunk-Basisstation: ein Bericht aus Isfahan, Iran.

 

2013

 

Avendano et al. Die Nutzung von Laptop-Computern, die mit dem Internet über WiFi verbunden sind, vermindert die menschliche Spermienmotilität und erhöht die Spermien-DNA-Fragmentierung ...

Ballardin M et al Nichtthermische Wirkungen von 2,45 GHz-Mikrowellen auf den Spindelapparat, mitotische Zellen und die Lebensfähigkeit von V-79- Zellen des Chinesischen Hamsters ...

Bortkiewicz et al Untersuchung der Herzfrequenzvariabilität bei Arbeitern an Rundfunk- und Fernseh- Sendeanlagen ...

Cucurachi et al. Ein Review zu den ökologischen Wirkungen von hochfrequenten elektromagnetischen Feldern (HF-EMF) ...

Ghanbari M Die Wirkung von Mobilfunkstrahlung (900 MHz) auf Spermien und die antioxidative Gesamt-Kapazität bei Ratten.

Hanci H Der Einfluss pränataler Einwirkung eines elektromagnetischen 900-Megahertz-Feldes auf den Hoden 21 Tage alter Ratten.

Heyers et al. A Visual Pathway Links Brain Structures Active during Magnetic Compass Orientation in Migratory Birds ...

Jiang DP et al Elektromagnetische Puls-Exposition induziert eine Überexpression des Beta - Amyloid-Proteins bei Ratten ...

Jing J et al Der Einfluss von Mikrowellen- Befeldung von Handys auf das fötale Ratten-Hirn ...

Jing J et al. The influence of microwave radiation from cellular phone on fetal rat brain ...

Khirazova et al Wirkungen von elektromagnetischer GSM-Frequenz-Befeldung auf einige physiologische und biochemische Parameter von Ratten ...

Liu C Einwirkung von 1800-MHz-Strahlung induziert oxidative Schädigung in den DNA-Basen einer Spermatozyten-Zelllinie der Maus.

Lu Y et al. Glukose-Verabreichung mildert die Defizite des räumlichen Gedächtnisses, hervorgerufen durch chronische schwache Mikrowellen-Exposition ...

Lv B et al. Die Änderung spontaner Niederfrequenzschwankungen, verursacht durch akute Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern ...

Manta et al. Erhöhung reaktiver Sauerstoffspezies im Körper und in den Ovarien von Drosophilafliegen nach kurzfristiger und langfristiger Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern einer DECT-Basisstation ...

Naziroglu M et al. Melatonin moduliert die drahtlos (2,45 GHz) induzierte oxidative Verletzung durch TRPM2 und Spannungs-gesteuerte Ca(2+)-Kanäle im Gehirn und im Spinal-Ganglion der Ratte ...

Oksay et al. Schützende Wirkung von Melatonin vor oxidativer Schädigung im Ratten-Hoden, die durch drahtlose Geräte (2,45 GHz) ausgelöst wurde ...

Ozgur E Wirkungen pränataler und postnataler Exposition gegenüber GSM-ähnlicher Hochfrequenz auf die Blut-Chemie und oxidativen Stress bei jungen Kaninchen, eine experimentelle Studie.

Ozorak Aet al. Wi-Fi (2.45 GHz)- und Handy (900 und 1800 MHz)-induzierte Risiken auf oxidativen Stress und Elemente in den Nieren und Hoden von Ratten während der Trächtigkeit und der Entwicklung der Nachkommen ...

Redmayne et al. The relationship between adolescents " well-being and their wireless phone use: a cross-sectional study ...

Shahbazi-Gahrouei et al. Gesundheitliche Auswirkung des Wohnens in der Nähe der Antennen von Basissendeempfängerstationen: ein Bericht aus Isfahan, Iran ...

Shahin S et al. 2,45 GHz-Mikrowellen-Befeldungsinduzierter oxidativer Stress beeinflusst die Implantation oder Schwangerschaft bei Mäusen ...

Singh VP et al. 2,45 GHz-Mikrowellen-Befeldungsinduzierter oxidativer Stress beeinflusst die Implantation oder Schwangerschaft bei Mäusen ...

Umur AS Bewertung der Wirkung von Mobiltelefonen auf die Entwicklung des Neuralrohrs von Hühnerembryonen.

Yilmaz et al. Analyse der Wirkung eines Mobiltelefon auf die Herzfrequenzvariabilität unter Verwendung des größten Ljapunow-Exponenten ...

 

2012

 

Al-Damegh Schädigung von Rattenhoden durch Strahlung eines normalen Mobiltelefons und die schützenden Wirkungen der Antioxidantien Vitamin C und E.

Aldad et al. Fötale hochfrequente Feld-Exposition bei 800-1900 MHz-Mobiltelefonen beeinflusst die Entwicklung des Nervensystems und das Verhalten bei Mäusen ...

Bortkiewicz et al Veränderungen in der Mittelohr-Temperatur während der Exposition bei elektromagnetischen Feldern, emittiert durch ein Mobiltelefon ...

Carlberg et al. Zum Zusammenhang von Gliom, drahtlosen Telefonen, Vererbung und ionisierender Strahlung ...

Dasdag et.al Wirkung von 900 MHz-Hochfrequenz-Befeldung auf Beta-Amyloid-Protein, Proteinkarbonyl und Malondialdehyd im Gehirn ...

Fragopoulou et.al. Proteom-Reaktion des Gehirns nach Ganzkörper-Exposition von Mäusen bei Mobilfunk- oder drahtlosen DECT-Basisstationen ...

Gye et al. Wirkung der Exposition bei elektromagnetischen Feldern auf das Fortpflanzungssystem ...

Kesari et al. 900 MHz-Mikrowellen-Befeldung fördert die Oxidation im Rattenhirn ...

Kesari et al. Beweis für Auswirkungen der Exposition gegenüber Handy-Strahlung auf die Fortpflanzung bei männlichen Ratten ....

Kumar et al. Auswirkungen der Mikrowellenstrahlung im Frequenzbereich zwischen 8,2 und 12,4 GHz auf die Ätiologie männlicher Unfruchtbarkeit ...

Lukac et al. In vitro-Wirkungen von hochfrequenten elektromagnetischen Wellen auf die Rinder-Spermatozoen-Motilität ...

Munezawa et al. Der Zusammenhang zwischen der Mobiltelefon-Nutzung nach dem Lichtausmachen und Schlaf -Störungen, bei japanischen Jugendlichen ...

Sun et al. Eine 1,8 GHz-Hochfrequenz-Befeldung induziert das EGF-Rezeptor-Clustering und die Phosphorylierung ...

Vangelova et al. Veränderungen in der Exkretionsrate von Stresshormonen bei medizinischem Personal, das bei elektromagnetischen Feldern exponiert ist ...

 

2011

 

Alazawi SA Gesundheitliche Wirkungen von Mobilfunk-Basisstationen. Mobile Phone Base Stations Health Effects.

Aydin B. et al. Wirkungen eines 900 MHz elektromagnetischen Felds auf die oxidativen Stress- Parameter in lymphoiden Organen, Granulozyten und im Plasma der Ratte ...

Cammaerts et al. Veränderungen bei Paramecium caudatum (Protozoa) in der Nähe eingeschalteter GSM-Telefone ...

Chaturvedi CM. et al. 2,45 GHz (CW) Mikrowellen-Befeldung verändert die zirkadiane Organisation, das räumliche Gedächtnis, die DNA-Struktur in den Gehirnzellen und Blutzellen -Zählungen von männlichen Mäusen ...

Chaturvedi CM. et al. 2,45 GHz (CW) Mikrowellen-Befeldung verändert die zirkadiane Organisation, das räumliches Gedächtnis, die DNA-Struktur in den Gehirnzellen und Blutzellen-Zählungen von männlichen Mäusen l...

David E. McCarty et al. Elektromagnetische Hypersensibilität - Beweis für ein neuartiges neurologisches Krankheitsbild ...

Esmekaya et al. 900 MHz pulsmodulierte Hochfrequenz-Befeldung induziert oxidativen Stress in den Gewe-ben des Herzens, der Lunge und der Leber ...

Hardell et al. Gepoolte Analyse von Fall-Kontroll-Studien zu bösartigen Hirntumoren und der Nutzung von schnurlosen und Mobiltelefonen einschließlich lebender und verstorbener Personen ...

Indische Expertengruppe - staatlich Staatliche Indische Expertengruppe legt Ergebnisse der Auswirkungen von Mobilfunkmasten auf Vögel und Bienen vor...

Jorge-Mora T et al. Die Wirkungen einzelner und wiederholter Exposition bei 2,45 GHz hochfrequenten Feldern auf die c-Fos-Protein-Expression in dem paraventrikulären Nukleus des Ratten- Hypothalamus ...

Karaca E et al. Die genotoxische Wirkung von hochfrequenten Wellen auf das Gehirn von Mäusen ...

Levis et al. Handys und Tumoren im Kopf. Die Diskrepanzen in Ursache-Wirkungs- Beziehungen in epidemiologischen Studien - wie kommen sie zustande? ...

Li D-K et al. Mütterliche Exposition bei Magnetfeldern während der Schwangerschaft in Bezug auf das Risiko von Asthma bei den Nachkommen Li D-K et al.: Arch Pediatr Adolesc Med 2011 Erschienen in Kompakt Ausg...

Li D-K et al. Li D-K, Chen H, Odouli R: Mütterliche Exposition bei Magnetfeldern während der Schwangerschaft in Bezug auf das Risiko von Asthma bei den Nachkommen ...

Meo SA et al. Hypospermatogenese und Spermatozoen-Reifung setzt bei Ratten aus, hervorgerufen durch Mobiltelefon-Befeldung ...

Monselise EB et al. Bioassay zur Abschätzung von Zell-Stress in der Nähe von Hochfrequenz- sendenden Antennen ...

Myoung Soo Kwon et al. GSM mobile phone radiation suppresses brain glucose metabolism ...

Noor et al. Veränderungen bei den Aminosäure-Neurotransmittern in einigen Gehirn-Gebieten von jungen und adulten männlichen Albino-Ratten aufgrund der Exposition bei Mobiltelefonen ...

Papageorgiou et al. Wirkungen von Wi-Fi-Signalen auf die P300-Komponente ereigniskorrelierter Potenziale während einer auditorischen Hayling-Aufgabe ...

Prochnow et al. Elektromagnetische Feld-Wirkung oder einfach Stress? Wirkungen von UMTS-Exposition auf hippokampale Langzeit-Plastizität im Rahmen der mit dem Versuch zusammenhängenden Hormon-Ausschüttung ...

Singh et al. Elektromagnetisches Handy-Feld beeinflusst die Wurzelbildung durch Störung biochemischer Prozesse ...

Sinha RK et al. Chronische, nicht-thermische Exposition bei modulierter 2450 MHz-Mikrowellen-Befeldung verändert die Schilddrüsenhormone und das Verhalten männlicher Ratten ...

Vojisavljevic et al. Schwache Mikrowellen-Befeldung als Modulator der L-Lactat-Dehydrogenase-Aktivität ...

Die Studien von 2000 bis 2010 sind in der Studienliste bewertet und aufgeführt.

 

2010

 

Campisi A, Gulino M, Acquaviva R, Bellia P, Raciti Reactive oxygen species levels and DNA fragmentation on astrocytes in primary culture after acute exposure to low intensity microwave electromagnetic field

Falzone N, Huyser C, Becker P, Leszczynski D, Fran The effect of pulsed 900-MHz GSM mobile phone radiation on the acrosome reaction, head morphometry and zona binding of human spermatozoa

Fragopoulou AF, Miltiadous P, Stamatakis A, Stylia Whole body exposure with GSM 900MHz affects spatial memory in mice Pathophysiology

Franzellitti S, Valbonesi P, Ciancaglini N, Biondi Transient DNA damage induced by high-frequency electromagnetic fields (GSM 1.8GHz) in the human trophoblast HTR-8/SVneo cell line evaluated with the alkaline comet assay

Gerner C, Haudek V, Schandl U, Bayer E, Gundacker Increased protein synthesis by cells exposed to a 1,800-MHz radio-frequency mobile phone electromagnetic field, detected by proteome profiling

Guler G, Tomruk A, Ozgur E, Seyhan N. The effect of radiofrequency radiation on DNA and lipid damage in non-pregnant and pregnant rabbits and their newborns

Jorge-Mora T., M. Alvarez-Folgueiras, J. Leiro, F. EXPOSURE TO 2.45 GHz MICROWAVE RADIATION PROVOKES CEREBRAL CHANGES IN INDUCTION OF HSP-90 / HEAT SHOCK PROTEIN IN RAT

Kesari KK, Behari J, Kumar S. Mutagenic response of 2.45 GHz radiation exposure on rat brain

Narayanan SN, Kumar RS, Potu BK, Nayak S, Bhat PG, Effect of radio-frequency electromagnetic radiations (RF-EMR) on passive avoidance behaviour and hippocampal morphology in Wistar rats

Panagopoulos DJ, Chavdoula ED, Margaritis LH. Bioeffects of mobile telephony radiation in relation to its intensity or distance from the antenna

Panda NK, Jain R, Bakshi J, Munjal S. Audiologic disturbances in long-term mobile phone users

Thomas S, Heinrich S, von Kries R, Radon K. Exposure to radio-frequency electromagnetic fields and behavioural problems in Bavarian children and adolescents

Zhijian C, Xiaoxue L, Yezhen L, Shijie C, Lifen J, Impact of 1.8-GHz radiofrequency radiation (RFR) on DNA damage and repair induced by doxorubicin in human B-cell lymphoblastoid cells

 

2009

 

Abramson MJ, Benke GP, Dimitriadis C, Inyang IO, S Mobile telephone use is associated with changes in cognitive function in young adolescents. Epidemiologische Studie

Agarwal A, Desai NR, Makker K, Varghese A, Mouradi Effects of radiofrequency electromagnetic waves (RF-EMW) from cellular phones on human ejaculated semen: an in vitro pilot study

Atasoy A, Sevim Y, Kaya I, Yilmaz M, Durmus A, Son The effects of electromagnetic fields on peripheral blood mononuclear cells in vitro

Balmori A. Electromagnetic pollution from phone masts. Effects on wildlife - Review

Bas O, Odaci E, Mollaoglu H, Ucok K, Kaplan S. Chronic prenatal exposure to the 900 megahertz electromagnetic field induces pyramidal cell loss in the hippocampus of newborn rats

Belyaev I, Markova E, Malmgren L Microwaves from Mobile Phones Inhibit 53BP1 Focus Formation in Human Stem Cells Stronger than in Differentiated Cells: Possible Mechanistic Link to Cancer Risk

Belyaev IY, Markovà E, Hillert L, Malmgren LO, Per Microwaves from UMTS/GSM mobile phones induce long-lasting inhibition of 53BP1/gamma-H2AX DNA repair foci in human lymphocytes

Cervellati F, Franceschetti G, Lunghi L, Franzelli Effect of high-frequency electromagnetic fields on trophoblastic connexins Reprod Toxicol

Céspedes O, Ueno S. Effects of radio frequency magnetic fields on iron release from cage proteins Bioelectromagnetics

Daniels WM, Pitout IL, Afullo TJ, Mabandla MV. The effect of electromagnetic radiation in the mobile phone range on the behaviour of the rat

Dasdag S, Akdag MZ, Ulukaya E, Uzunlar AK, Ocak AR Effect of mobile phone exposure on apoptotic glial cells and status of oxidative stress in rat brain

Del Vecchio G, Giuliani A, Fernandez M, Mesirca P, Continuous exposure to 900MHz GSM-modulated EMF alters morphological maturation of neural cells

Desai Nisarg R, Kavindra K Kesari and Ashok Agarwa Pathophysiology of cell phone radiation: oxidative stress and carcinogenesis with focus on male reproductive system: Review Reproductive Biology and Endocrinology

Fragopoulou AF, Koussoulakos SL, Margaritis LH. Cranial and postcranial skeletal variations induced in mouse embryos by mobile phone radiationPathophysiology

Gajski G, Garaj-Vrhovac V. Radioprotective effects of honeybee venom (Apis mellifera) against 915-MHz microwave radiation-induced DNA damage in wistar rat lymphocytes: in vitro study

Galloni Paolo , Luisella Bocchio Chiavetto... Effects of 900 MHz GSM In Vitro Exposure on Gene Expression in Human FibroblastsDavos Congress Center

Garaj-Vrhovac V, Gajski G, Trosi? I, Pavicic I. Evaluation of basal DNA damage and oxidative stress in Wistar rat leukocytes after exposure to microwave radiation

Gul A, Celebi H, Ugras S. The effects of microwave emitted by cellular phones on ovarian follicles in ratsArch Gynecol Obstet

Hardell L, Carlberg M, Hansson Mild K. Epidemiological evidence for an association between use of wireless phones and tumor diseases: Meta Analyse von Studien Pathophysiology

Iuliis Geoffry N. De, Rhiannon J. Newey, Bruce V. Mobile Phone Radiation Induces Reactive Oxygen Species Production and DNA Damage in Human Spermatozoa In Vitro

López-Martín E, Bregains J, Relova-Quinteiro JL, C The action of pulse-modulated GSM radiation increases regional changes in brain activity and c-Fos expression in cortical and subcortical areas in a rat model of picrotoxin-induced seizure proneness...

Mailankot Maneesh, Anil P Kunnath, Jayalekshmi H, Radio frequency electromagnetic radiation(RF-EMR) from GSM(0.9/1.8GHz) mobile phones induces oxidative stress and reduces sperm motility in rats

Mosgöller Untersuchung athermischer Wirkungen elektromagnetischer Felder im MobilfunkbereichForschungsbericht 2009 (ATHEM)

Myung SK, Ju W, McDonnell DD, Lee YJ, Kazinets G, Mobile Phone Use and Risk of Tumors: Review

Nittby H, Brun A, Eberhardt J, Malmgren L, Persson Increased blood-brain barrier permeability in mammalian brain 7 days after exposure to the radiation from a GSM-900 mobile phonePathophysiology

Otitoloju AA, Obe IA, Adewale OA, Otubanjo OA, Osu Preliminary Study on the Induction of Sperm Head Abnormalities in Mice, Mus musculus, Exposed to Radiofrequency Radiations from Global System for Mobile Communication Base Stations

Ruediger HW Genotoxic effects of radiofrequency electromagnetic fields: Review Pathophysiology

Sarapultseva EI, Igolkina JV, Litovchenko AV. Evaluation of the Maximum Permissible Level of Low-Intensity Electromagnetic Radiation at Mobile Connection Frequency (1 GHz) by Changes in Motor Activity of Spirostomum Ambiguum

Sharma VP, Singh HP, Kohli RK, Batish DR. Mobile phone radiation inhibits Vigna radiata (mung bean) root growth by inducing oxidative stress

Sirav B, Seyhan N Blood-Brain Barrier Disruption by Continuous-Wave Radio Frequency Radiation

Xu S, Zhong M, Zhang L, Zhou Z, Zhang W, Wang Y, W Exposure to 1800 MHz radiofrequency radiation induces oxidative damage to mitochondrial DNA in primary cultured neurons

Yan JG, Agresti M, Zhang LL, Yan Y, Matloub HS. Qualitative Effect on mRNAs of Injury-Associated Proteins by Cell Phone Like Radiation in Rat Facial Nerves

 

2008

 

Divan HA, Kheifets L, Obel C, Olsen J. Prenatal and Postnatal Exposure to Cell Phone Use and Behavioral Problems in Children

Eberhardt JL, Persson BR, Brun AE, Salford LG, Mal Blood-brain barrier permeability and nerve cell damage in rat brain 14 and 28 days after exposure to microwaves from GSM mobile phones

Hruby R, Neubauer G, Kuster N, Frauscher M. Study on potential effects of "902-MHz GSM-type Wireless Communication Signals" on DMBA-induced mammary tumours in Sprague-Dawley rats

Joubert V, Bourthoumieu S, Leveque P, Yardin C. Apoptosis is Induced by Radiofrequency Fields through the Caspase-Independent Mitochondrial Pathway in Cortical Neurons

Karinen A, Heinävaara S, Nylund R, Leszczynski D. Mobile phone radiation might alter protein expression in human skin BMC Genomics

Khan MM. Adverse effects of excessive mobile phone use Int J Occup Med Environ Health

Magras Ioannis N. PRECAUTIONS SUGGESTED FOR THE USE OF CELL PHONES, ESPECIALLY FOR EMBRYOS AND CHILDREN, BASED ON A SERIES OF BIO-ELECTROMAGNETIC EXPERIMENTS

Nittby H, Grafström G, Tian DP, Malmgren L, Brun A Cognitive impairment in rats after long-term exposure to GSM-900 mobile phone radiation Bioelectromagnetics

Nittby H, Widegren B, Krogh M, Grafström G, Berlin Exposure to radiation from global system for mobile communications at 1,800 MHz significantly changes gene expression in rat hippocampus and cortex

Odaci E, Bas O, Kaplan S. Effects of prenatal exposure to a 900 MHz electromagnetic field on the dentate gyrus of rats: a stereological and histopathological study

Pavicic I, Trosic I In vitro testing of cellular response to ultra high frequency electromagnetic field radiation

Rezk AY, Abdulqawi K, Mustafa RM, Abo El-Azm TM, Fetal and neonatal responses following maternal exposure to mobile phones

Roux David, Alain Vian , Sébastien Girard, Pierre High frequency (900 MHz) low amplitude (5 V m 1) electromagnetic field: a genuine environmental stimulus that affects transcription, translation, calcium and energy charge in tomato

Sadetzki S, Chetrit A, Jarus-Hakak A, Cardis E, De Cellular phone use and risk of benign and malignant parotid gland tumors - a nationwide case-control study

Salama N, Kishimoto T, Kanayama HO Effects of exposure to a mobile phone on testicular function and structure in adult rabbit

Schwarz C, Pilger A, Kuster N, Adlkofer F, Rüdiger Radiofrequency electromagnetic fields (UMTS, 1,950 MHz) induce genotoxic effects in vitro in human fibroblasts but not in lymphocytes

Sokolovic D, Djindjic B, Nikolic J, Bjelakovic G, Melatonin Reduces Oxidative Stress Induced by Chronic Exposure of Microwave Radiation from Mobile Phones in Rat Brain

Yadav AS, Sharma MK. Increased frequency of micronucleated exfoliated cells among humans exposed in vivo to mobile telephone radiations

Yan JG, Agresti M, Zhang LL, Yan Y, Matloub HS. Upregulation of specific mRNA levels in rat brain after cell phone exposure

Yao K, Wu W, Wang K, Ni S, Ye P, Yu Y, Ye J, Sun L Electromagnetic noise inhibits radiofrequency radiation-induced DNA damage and reactive oxygen species increase in human lens epithelial cells

Yibo Yu, Ke Yao, Wei Wu, Kaijun Wang, Guangdi Chen Effects of exposure to 1.8 GHz radiofrequency field on the expression of Hsps and phosphorylation of MAPKs in human lens epithelial cells

 

2007

 

Abdel-Rassoul G, El-Fateh OA, Salem MA, Michael A, Neurobehavioral effects among inhabitants around mobile phone base stations

Balci M, Devrim E, Durak I. Effects of mobile phones on oxidant/antioxidant balance in cornea and lens of rats

Balmori A, Hallberg O. The Urban Decline of the House Sparrow (Passer domesticus): A Possible Link with Electromagnetic Radiation

Beaubois E, Girard S, Lallechere S, Davies E, Pala Intercellular communication in plants: evidence for two rapidly transmitted systemic signals generated in response to electromagnetic field stimulation in tomato

Buttiglione M, Roca L, Montemurno E, Vitiello F, C Radiofrequency radiation (900 MHz) induces Egr-1 gene expression and affects cell-cycle control in human neuroblastoma cells

Everaert J, Bauwens D. A Possible Effect of Electromagnetic Radiation from Mobile Phone Base Stations on the Number of Breeding House Sparrows (Passer domesticus)

Friedman Joseph, Sarah Kraus,Yirmi Hauptman,Yoni S Mechanism of short-term ERK activation by electromagnetic fields at mobile phone frequencies

Hung CS, Anderson C, Horne JA, McEvoy P. Mobile phone 'talk-mode' signal delays EEG-determined sleep onset

Meral I, Mert H, Mert N, Deger Y, Yoruk I, Yetkin Effects of 900-MHz electromagnetic field emitted from cellular phone on brain oxidative stress and some vitamin levels of guinea pigs

Panagopoulos DJ, Chavdoula ED, Nezis IP, Margariti Cell death induced by GSM 900-MHz and DCS 1800-MHz mobile telephony radiation

Regel SJ, Gottselig JM, Schuderer J, Tinguely G, Pulsed radio frequency radiation affects cognitive performance and the waking electroencephalogram

Vecchio F, Babiloni C, Ferreri F, Curcio G, Fini R Mobile phone emission modulates interhemispheric functional coupling of EEG alpha rhythms

Wdowiak A, Wdowiak L, Wiktor H. Evaluation of the effect of using mobile phones on male fertility

Yan JG, Agresti M, Bruce T, Yan YH, Granlund A, Ma Effects of cellular phone emissions on sperm motility in rats

Zhao R, Zhang S, Xu Z, Ju L, Lu D, Yao G. Studying gene expression profile of rat neuron exposed to 1800MHz radiofrequency electromagnetic fields with cDNA microassay

Zhao TY, Zou SP, Knapp PE. Exposure to cell phone radiation up-regulates apoptosis genes in primary cultures of neurons and astrocytes

 

2006

 

Aalto S, Haarala C, Brück A, Sipilä H, Hämäläinen Mobile phone affects cerebral blood flow in humans

Ferreira AR, Knakievicz T, Pasquali MA, Gelain DP, Ultra high frequency-electromagnetic field irradiation during pregnancy leads to an increase in erythrocytes micronuclei incidence in rat offspring

Hardell L, Carlberg M, Mild KH. Case-control study of the association between the use of cellular and cordless telephones and malignant brain tumors diagnosed during 2000-2003

Hardell L, Mild KH, Carlberg M, Söderqvist F. Tumour risk associated with use of cellular telephones or cordless desktop telephones

Hutter HP, Moshammer H, Wallner P, Kundi M Subjective symptoms, sleeping problems, and cognitive performance in subjects living near mobile phone base stations

Oktay MF, Dasdag S. Effects of intensive and moderate cellular phone use on hearing function

Oral B, Guney M, Ozguner F, Karahan N, Mungan T, C Endometrial Apoptosis Induced by a 900-MHz Mobile Phone: Preventive Effects of Vitamins E and C

Schüz J, Böhler E, Berg G, Schlehofer B, Hettinger Cellular phones, cordless phones, and the risks of glioma and meningioma (Interphone Study Group, Germany)

Yurekli AI, Ozkan M, Kalkan T, Saybasili H, Tuncel GSM base station electromagnetic radiation and oxidative stress in rats

 

2005

 

Balmori, Alfonso Possible Effects of Electromagnetic Fields from Phone Masts on a Population of White Stork (Ciconia ciconia)

Diem E, Schwarz C, Adlkofer F, Jahn O, Rüdiger H. Non-thermal DNA breakage by mobile-phone radiation (1800 MHz) in human fibroblasts and in transformed GFSH-R17 rat granulosa cells in vitro

Fejes I, Závaczki Z, Szöllosi J, Koloszár S, Daru Is there a relationship between cell phone use and semen quality

Lai H., Singh N. P. Interaction of Microwaves and a Temporally Incoherent Magnetic Field on Single and Double DNA Strand Breaks in Rat Brain Cells

Oktem F, Ozguner F, Mollaoglu H, Koyu A, Uz E. Oxidative damage in the kidney induced by 900-MHz-emitted mobile phone: protection by melatonin

Schoemaker MJ, Swerdlow AJ, Ahlbom A, Auvinen A, B Mobile phone use and risk of acoustic neuroma: results of the Interphone case-control study in five North European countries

Tkalec M, Malaric K, Pevalek-Kozlina B. Influence of 400, 900, and 1900 MHz electromagnetic fields on Lemna minor growth and peroxidase activity

Zotti-Martellia L., Peccatorib M., Magginia V., Ba Individual responsiveness to induction of micronuclei in human lymphocytes after exposure in vitro to 1800-MHz microwave radiation

 

2004

 

Bortkiewicz A, Zmyslony M, Szyjkowska A, Gadzicka Subjective symptoms reported by people living in the vicinity of cellular phone base stations

Busljeta I, Trosic I, Milkovic-Kraus S. Erythropoietic changes in rats after 2.45 GHz nonthermal irradiation

Ilhan A, Gurel A, Armutcu F, Kamisli S, Iraz M, Ak Ginkgo biloba prevents mobile phone-induced oxidative

Lai H. Interaction of microwaves and a temporally incoherent magnetic field on spatial learning in the rat

 

2003

 

Navarro, Segura, Portolés, Gómez-Perretta The Microwave Syndrome: A preliminary Study in Spain

Santini R, Santini P, Le Ruz P, Danze JM, Seigne M Survey study of people living in the vicinity of cellular phone base stations. Epidemiologische Studie

 

2002

 

Huber R, Treyer V, Borbély AA, Schuderer J, Electromagnetic fields, such as those from mobile phones, alter regional cerebral blood flow and sleep and waking EEG

 

2000

 

Lerchl D., A. Lerchl, P. Hantsch, A. Bitz... Studies on the Effects of Radio-Frequency Fields on Conifers

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

©   Gabriel-Tech GmbH  2006 - 2017

Anrufen

E-Mail

Anfahrt